A  B  C  D  E  F  G  H   I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z

Caritas
Deutscher Caritasverband e. V. (DCV) – kurz; Die Caritas
Der DCV ist der größte Spitzenverband der Freien Wohlfahrtsverbände (FW). Die Caritas ist der Verband, der die soziale Arbeit der katholischen Kirche organisiert.
Die Ursprungsidee geht auf den Priester Lorenz Werthmann zurück, der einen katholisch-karitativen Sozialverband forderte und diesen 1897 realisierte.
Die Caritas fühlt sich dem christlichen Leitspruch der Nächstenliebe und der damit einhergehenden Unterstützung Hilfebedürftiger verbunden. Wie viele Wohlfahrtsverbände arbeitet auch die Caritas eng mit anderen Trägern und Organisationen zusammen.
Hauptberuflich arbeiten über 500.000 Menschen für die Caritas. Damit ist die Caritas auch der größte Arbeitgeber im Land. Daneben gibt es ca. 500.000 ehrenamtliche Helfer. Diese Menschen, sowie eine Vielzahl an Auszubildenden und Zivildienstleistenden, sind in über 24.000 Einrichtungen tätig.
Zu den Einrichtungen der Caritas zählen fast 30 Diözesan-Caritasverbände, mehrere hundert Dekanats-, Bezirks-, Orts- und Kreisverbände sowie Sozialberatungsstellen, karitative Fachverbände, wie die Malteser-Hilfsdieste, zahlreiche Ortsgemeinschaften und Vereine.
Die meisten Caritas-Mitarbeiter sind im Gesundheitsbereich, in der Kinder- und Jugendhilfe sowie in der Seniorenhilfe tätig.

Cholesterin
Cholesterin ist ein für den Menschen lebenswichtiges Molekül. Zum einen ist Cholesterin ein wichtiger Bestandteil der Zellmembran, zum anderen ist Cholesterin an der Herstellung von Vitamin D, Gallensäuren und Hormonen beteiligt.
Der Mensch nimmt Cholesterin von außen durch Nahrung auf und stellt es gleichzeitig selbst her. Cholesterin wird im Blut an verschiedene Eiweiße, die sog. Lipoproteine gebunden. Ist der Cholesterinwert im Blut zu hoch oder zu niedrig, kann es zu schweren Erkrankungen kommen, bzw. schwere Erkrankungen können einen schlechten Cholesterinwert zur Folge haben.
Bei einem zu hohen Cholesterinwert können z.B. folgende Krankheiten auftreten: Arteriosklerose, Diabetes mellitus, Durchblutungsstörungen, Herzkrankheiten oder eine Schilddrüsenunterfunktion.
Ein zu geringer Cholesterinwert kann beispielsweise folgende Krankheiten auslösen: Krebserkrankungen, Schilddrüsenüberfunktion oder Lebererkrankungen.
Je nach Krankheitsbild bieten sich verschieden Maßnahmen zur Behandlung des Cholesterinspiegels an.

Chronische Krankheiten
Chronische Erkrankungen sind dauerhafte Krankheiten bzw. dauerhaft auftretende Beschwerden.
Zu den chronischen Erkrankungen zählen z. B. Allergien, Diabetes und Bronchitis.
Chronische Erkrankungen können, wie der Name schon besagt, nicht geheilt werden. Daher ist es wichtig, dass Menschen, die an einer chronischen Erkrankung leiden, ihr Leiden zunächst annehmen und sich parallel auf medizinische und ggf. pflegerische Unterstützung einlassen.
Im Bereich der Pflege gilt auch hier, den Erkrankten ein größtmögliches Maß an Selbstständigkeit zu garantieren.

––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––
 Diakoniestation Dornstetten. Glatten. Schopfloch | Telefon: 07443/96802-0 | Fax: 9680215
 Bankverbindung: Volksbank Dornstetten
 IBAN: DE35 6426 2408 0054 6000 06 | BIC: GENODES1VDS
 Unsere Bankverbindung ist auch gleichzeitig das Spendenkonto der Diakoniestation.
Aktuell
Ihre Diakoniestation ist
Mitglied im Diakonischen
Werk Württemberg
MDK